Nikolausfeier bringt 650 Euro für die Grasbeisserbande

Betriebsräte der innogy SE, der Westnetz GmbH und der Amprion GmbH überreichen die Spende an Karsten Stanberger von der Grasbeißerbande e.V. (2.v.r.).
Betriebsräte der innogy SE, der Westnetz GmbH und der Amprion GmbH überreichen die Spende an Karsten Stanberger von der Grasbeißerbande e.V. (2.v.r.).

Die Grasbeißerbande e.V. freut sich über eine innogy-Spende in Höhe von 650 Euro!

Auf der internen Nikolausfeier am Standort Dortmund trugen die Mitarbeiter diesen Betrag für die Kinderhospizarbeit zusammen. Daran beteiligt waren Kolleginnen und Kollegen von der innogy, der Westnetz und der Amprion.

Die Betriebsräte vom Standort Dortmund haben jetzt die Spende an Karsten Stanberger von der Grasbeißerbande übergeben. Dessen Verein hat im vergangenen Jahr durch eine Buchpublikation zum Thema Kindersterblichkeit deutschlandweit auf sich aufmerksam gemacht. Darin enthalten sind zahlreiche außergewöhnliche und inspirierende Fragen und Geschichten von und über Kinder, die sich mit ihrem eigenen Tod beschäftigen.

„Die Kinderhospizarbeit ist in Deutschland nach wie vor stark auf Spenden angewiesen. Wir sind daher den Mitarbeitern der innogy sehr dankbar, dass sie mit ihrer Spende einen wichtigen Beitrag für die Kinderhospize leisten“, erklärt Karsten Stanberger von der Grasbeißerbande.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.